DER NEUE MAYBACH

Im Herbst 2002 wurde das neue deutsche Spitzenautomobil vorgestellt.

Der Name "Maybach" gilt als Synonym für erlesene Qualität und höchsten Luxus. Jeder Limousine als Einzelanfertigung auf Kundenwunsch. Spitzentechnologie von der Schwestermarke Mercedes Benz. Neubau eines "Center of Excellence" für individuelle Kundenbetreuung. Manufaktur im DaimlerChrysler Werk Sindelfingen.

MM

- das legendäre Gütezeichen für höchste automobile Exklusivität erstrahlt in neuem Glanz: Die in einem Bogendreieck verwobenen Buchstaben sind das Signet der Maybach Manufaktur, der neuen automobilen Highend-Luxusmarke im DaimlerChrysler-Konzern.


Das markante Doppel-M-Emblem hat Tradition. Zwei Jahrzehnte lang -- von 1921 bis 1941 -- zierte es schon einmal ganz besondere Wagen, die neben den Mercedes-Limousinen zur damaligen Elite des deutschen Fahrzeugbaus zählten.

Ästhetik, Noblesse, Perfektion und technische Meisterleistungen begründeten den Ruf der stattlichen Maybach-Limousinen und -Cabriolets, deren Flaggschiff "Zeppelin" mit rund 5,50 Meter Länge einst der repräsentativste deutsche Personenwagen war -- "ein Automobil letzter Wunscherfüllung mit vornehmster Eleganz und Kraft", wie es 1934 in einer Broschüre der automobilen Luxusmarke hieß. Diesem hohen Anspruch fühlt sich DaimlerChrysler verpflichtet.
mmaltneu.jpg (17021 Byte)

Mit der über 100-jährigen Erfahrung und der technischen Kompetenz in der Entwicklung und Produktion von Luxuslimousinen seiner Marke Mercedes-Benz ist der DaimlerChrysler-Konzern prädestiniert, den Namen Maybach zu neuem Leben zu erwecken. Die wichtigste Voraussetzung, Maybach mit einem Highend-Luxus-wagen alle Ehre zu erweisen, bildet die enge Zusammenarbeit mit der Schwestermarke Mercedes-Benz, die als weltweiter Innovationsführer Standards in puncto Sicherheit, Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit setzt. Der neue Maybach wird von diesem technologischen Vorsprung profitieren.

maybach0902.jpg (33294 Byte)

Zwei Limousinen mit Luxusausstattung für First-Class-Komfort
Spitzentechnologie und Tradition machen die neue automobile Luxusmarke Maybach im DaimlerChrysler-Konzern lebendig und begründen höchste Ansprüche für die Zukunft. Ihr ruhmreicher Name ist Hommage und Verpflichtung gleichermaßen. Das Ziel ist heute ebenso ehrgeizig wie einst: die Entwicklung des perfekten Automobils. Zum zweiten Mal in der Geschichte wird ein Maybach im Segment exklusiver Luxuswagen den Standard setzen. Im Herbst 2002 feierte er Premiere.

Zwei Varianten dieses Meisterwerks stehen zur Auswahl. Mit dem Nachfolger des legendären "Zeppelin" setzt die Marke ihre Tradition der geräumigen Limousinen fort und bietet einen Luxuswagen, der in vielerlei Hinsicht neue Dimensionen eröffnet. Die Fondpassagiere des 6,16 Meter langen Spitzenautomobils genießen bei 3,83 Meter Radstand die Reise auf komfortablen Einzelsitzen, die sie per Knopfdruck in eine höchst bequeme Liegeposition mit automatisch ausfahrenden Bein- und Fußstützen bringen können. Für Unterhaltung und Information stehen im Fond zwei Flachbildschirme zur Verfügung, die mit dem serienmäßigen TV-Empfänger und dem DVD-Spieler verbunden sind.

Die zweite Maybach-Limousine, deren Karosserie 5,72 Meter misst, setzt mit ihrer serienmäßigen Exklusivausstattung Zeichen. Sie beinhaltet ebenfalls ein leistungsfähiges TV-DVD-Entertainmentsystem im Fond, Dolby-Surround-Soundsystem, Vier-Zonen-Klimatisierung und Multikontursitze für alle Passagiere. Ein Markenzeichen der Maybach-Modelle ist die zweifarbige Außenlackierung; sie bietet mehrere hundert Möglichkeiten für eine individuelle Exterieurgestaltung.

maybachinnen.jpg (44862 Byte)

Beide Modellvarianten werden von dem neu entwickelten 405 kW/550 PS starken Maybach-Motor "Typ 12" angetrieben. Mit 5,5 Litern Hubraum, Biturbo-Aufladung und einem Drehmoment von 900 Newtonmetern bietet er alle Voraussetzungen für überlegene Fahrleistungen und wird zugleich dem hohen Komfortanspruch der automobilen Luxusmarke gerecht. Die elektronisch geregelte Luftfederung und das elektro-hydraulische Hochleistungsbremssystem Twin-Sensotronic Brake Control (SBC™) sind weitere Innovationen aus dem Mercedes Technologie Center, die den neuen Maybach auszeichnen.


Maybach 57 und Maybach 62

Die Modellbezeichnungen der beiden Luxuswagen weisen auf die stattliche Größe der einzigartigen Automobile hin: 6,17 Meter beim Maybach 62 und 5,73 beim Maybach 57.

Ausgestattet mit der Automobiltechnologie des 21. Jahrhunderts, hergestellt in einer modernen Manufaktur und gestaltet mit größter Liebe zum Detail, spiegeln die Maybach-Limousinen die Kompetenz des Hauses DaimlerChrysler als innovativster und traditionsreichster Automobilhersteller der Welt wider und profitieren vom technischen Vorsprung, vom Know-how und von der einzigartigen Erfahrung der Schwestermarke Mercedes-Benz im weltweiten Luxuswagen-Segment.

So definiert Maybach die Standards an der obersten Spitze des Pkw-Marktes und setzt zugleich die Tradition der legendären Maybach-Automobile fort, die in den Zwanziger- und Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts gemeinsam mit Mercedes-Benz zur Elite des deutschen und internationalen Fahrzeugbaus zählten.

Zukunftsweisende Innovationen, bis dato weltweit exklusiv in Mercedes-Automobilen, wurden für die Maybach-Limousinen weiterentwickelt und gehören zu ihrer Serienausstattung: die elektrohydraulische Bremse Sensotronic Brake Control (SBC™), die elektronisch gesteuerte Luftfederung AIRMATIC DC (Dual Control), die Sprachbedienung LINGUATRONIC, das Bedien- und Anzeigesystem COMAND APS und der automatische Notruf TELEAID.


Design: Klassik und Avantgarde in perfekter Balance

Technologischer Vorsprung paart sich bei den neuen Maybach-Automobilen mit ebenso einzigartiger Eleganz, Ästhetik und Perfektion. Durch das harmonische Zusammenspiel von Form, Farbe und Material erlangen die Highend-Luxuslimousinen eine Design-Qualität, die ihren souveränen Charakter betont und ihnen eine unver-wechselbare Identität verleiht. Die Maybach-Modelle repräsentieren Größe auf höchst elegante Weise; eine perfekte Balance zwischen Klassik und Avantgarde bestimmt ihren besonderen stilistischen Reiz.


Zugleich setzt die Linienführung auf ästhetische Dauerhaftigkeit -- ein Anspruch, der sowohl für das Exterieur als auch für die Gestaltung des Innenraums gilt. Damit ist der neue Maybach in jeder Hinsicht ein Auto fürs Leben.


Wertvollste Materialien -- darunter allein über 100 meisterhaft gestaltete und handwerklich verarbeitete Edelholzteile -- zieren das Interieur, bei dessen Konzep-tion vor allem ein Ziel als Maß aller Dinge galt: das größtmögliche Wohlbehagen aller Insassen.

Dafür sorgt nicht allein das üppige Platzangebot des 2,25 bzw. 2,68 Meter langen Innenraums, auch Sitz-, Geräusch- und Klimakomfort erlangen an Bord der High-end-Limousinen höchste Qualität und bieten somit ein einzigartiges Komforterlebnis


Individualität: Mehr als zwei Millionen Möglichkeiten der Ausstattung

Alles, was anspruchsvolle Menschen auf Reisen für Unterhaltung, Kommunikation und Genuss benötigen, ist serienmäßig an Bord: vom DVD-Spieler bis zum TV-Empfänger, vom Kühlfach bis zum kabellosen Telefon mit zwei Bedienhörern. Zugleich lässt diese reichhaltige Serienausstattung viel Raum für Individualität -- ein Ziel, mit dem die automobile Luxusmarke ebenfalls in der Tradition der legen-dären Maybach-Automobile früherer Jahre steht:

Die Herstellung der Maybach-Limousinen in einer modernen Manufaktur und in kleinsten Stückzahlen von durchschnittlich fünf Automobilen pro Tag ermöglicht es, weitere exquisite Kundenwünsche zu realisieren und somit aus jedem der Luxuswagen ein wertvolles Einzelstück zu machen.


Motor: Bestwerte in Leistung und Drehmoment


Der neu entwickelte Motor dokumentiert die langjährige Erfahrung und die große Kompetenz von DaimlerChrysler bei der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Zwölfzylinder-Triebwerken: Aus 5,5 Litern Hubraum entwickelt das Maybach-Triebwerk mit Hilfe einer Biturbo-Aufladung 405 kW/550 PS Leistung und stellt be-reits ab 2300/min ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmetern zur Verfü-gung. Das „Typ 12“-Triebwerk ist damit weltweit der leistungs- und drehmomentstärkste Serienmotor in einer Limousine. Dank Dreiventiltechnik und leistungsfähi-ger Katalysatoren unterbietet er die strengen EU-4-Abgaslimits des Jahres 2005.

Die hohen Leistungs- und Drehmomentwerte garantieren in jeder Fahrsituation Maybach-typische Souveränität: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der Maybach 57 in nur 5,4 Sekunden und für den Zwischenspurt von 60 auf 120 km/h vergehen dank des hohen Drehmoments nur 6,5 Sekunden.


Sicherheit: Insassenschutz mit zehn Airbags

Die vorbildliche Sicherheitstechnik der Highend-Luxuswagen bietet neben einer aufwändig entwickelten Karosseriestruktur insgesamt zehn Airbags -- zwei adaptive Airbags mit zweistufigen Gasgeneratoren für die Frontpassagiere, vier Sidebags sowie jeweils zwei großflächige Windowbags an jeder Seite des Innen-raums. Die Dreipunktgurte mit Komfortautomatik, Leistungsgurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sind in die Sitze integriert und können somit in jeder Position ihre volle Schutzwirkung entfalten.

Dank dieser aufwändigen Sicherheitsausstattung bestehen die Maybach-Limousinen die strengen Crashtests des europäischen und amerikanischen NCAP-Prüfprogramms (New Car Assessment Programme) mit Bravour.

Zur hohen aktiven Sicherheit trägt das neuartige, von Mercedes-Benz entwickelte Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC™) bei, das im Maybach mit zwei zentralen Steuereinheiten, zwei Hochdruckspeichern und zwei Hydraulikaggrega-ten ausgestattet ist. Damit verfügen die Luxuslimousinen über jeweils insgesamt acht Bremskreise; an der Vorderachse sorgen innen belüftete Bremsscheiben mit jeweils zwei Bremssätteln für zuverlässige Verzögerung.



Ausführlichste Informationen

Diese erhalten Sie unter der Internet-Adresse:  www.maybach-manufaktur.com



buchdeckel2.jpg (85157 Byte)