DEUTSCHE SONDERBRIEFMARKE
"100 Jahre Automobilclub von Deutschland e.V." mit der Abbildung eines Maybach



Ausgabetag:
Entwurf:
Herstellung:
Frankaturwert:
27. April 1999
Heike Ullmann, Braunschweig
Bundesdruckerei Berlin, Rastertiefdruck
110 Pfennige, jetzt also leider nicht frankaturgültig

 


Der "AvD" wurde am 10. Juli 1899 in Berlin als "deutscher Automobilclub" (DAC) gegründet und später umbenannt in "Kaiserlicher Automobilclub" (KAC) und ist heute unter der Bezeichnung "AvD" als ältester deutscher Automobilclub bekannt.

Der "AvD" ist auch Ausrichter internationaler Automobilsportveranstaltungen, wie beispielsweise des "Großen Preises von Deutschland", der Formel 1, oder des "AvD Oldtimer Grand Prix" auf dem Nürburgring.



Maybach "DSH" Pullman-Transformations-Cabriolet, Baujahr 1936

Auf der Sonderbriefmarke abgebildet ist ein Maybach "DSH" Pullman-Transformations-Cabriolet, ausgeliefert am 30. September 1936 an I.K.H. Kronprinzessin Cäcilie von Preußen.
Die Bezeichnung "DSH" bedeutet "Doppel-Sechs-Halbe", das heißt, das Fahrzeug hatte einen halben 12-Zylinder-Motor, also einen 6-Zylinder. Fahrgestell und Karosserie entsprachen weitgehend dem "Zeppelin". Dieses Modell wurde für Kunden konzipiert, die ein großes komfortables Fahrzeug wünschten, aber die Kosten für den 12-Zylinder-Motor nicht aufwenden wollten.

Bei einem Tranformations-Cabriolet gibt es drei Möglichkeiten:
Vollständig geschlossenes Verdeck - mit der Trennscheibe zwischen Fahrerbank und Passagierabteil ergibt das eine formelle Pullman-Limusine.
Verdeck über der Fahrerbank geöffnet - das entspricht dem "Coupé de Ville" - so fuhren vornehme Leute zur Oper.
Ganzes Verdeck geöffnet - Seitenscheiben und selbst die Zwischenpfosten verschwinden - der perfekte Wagen für Paraden oder für eine Fahrt durch eine sonnige Landschaft

Technische Daten:
Motor: Maybach DSH 6 Zylinder, Hubraum 5.184 ccm, Leistung 130 PS bei 3.200 U/min. Höchstgeschwindigkeit ca. 135 km/h.
Abmessung des abgebildeten Wagens: Radstand 3.735 mm, Länge 5.000 mm, Breite 1.820 mm, Höhe 1.900 mm, Gewicht 2.900 kg.

Die individuell gestaltete Karosserie des Fahrzeuges der Kronprinzessin stammt von der Berliner Karosseriefabrik Erdmann & Rossi. Von dem Maybach "DSH" wurden in den Jahren 1930-37 ca. 35 Fahrzeuge gebaut, von denen noch vier existieren, unter denen sich das auf der Marke abgebildete Automobil leider nicht befindet.